DATES
NEWSLETTER  >
Electronica, Beats, Jazz
Di. 23.08.2022   19.30 h

MNDSGN & THE RARE PLEASURES

TICKETS


flyer
BOX1

MNDSGN (Stones Throw/US)

Doors: 19.30
Show: 20.30

Minimum age: 16

*Presale 20 € plus fee * Box Office 25 €*


Mndsgn, alias Ringgo Ancheta, ist vielen zuerst als begabter Beatmaker aufgefallen und hat sich im Laufe der Jahre mit gekonnt abstrakten und experimentellen Hip-Hop und Jazz Produktionen, die zumeist auf dem dafür zuständigen Label Stones Throw erschienen sind, zu einem erstklassigen Songwriter entwickelt. Auf seinem 2021 erschienen Album „Rare Pleasures“ hat der in Los Angeles lebende Künstler an Liedern mit diversen Ebenen gearbeitet. Was 2018 als Arbeit mit Skizzen von Songs und auf Träumen aufbauend begann, vereinte dann zwei Jahre später die Musik, die Mndsgn im Laufe der Jahre inspiriert hat - R&B, Soundtrack-Musik, Psychedelia und Jazz - zu einem reichhaltigen, ausgedehnten Album. Um sein Projekt umzusetzen, stellte er eine Reihe von Musikern zusammen, darunter Kiefer Shackelford (Klavier), Swarvy (Gitarre, Bass), Will Logan (Schlagzeug), Carlos Niño (Perkussion), Fousheé, Devin Morrison und Anna Wise (Gesang) und Miguel Atwood Ferguson (Streicher).

'Rare Pleasure' ist von Soundtrack-Musik inspiriert, Wiederholungen und Variationen spiegeln die wiederkehrenden Motive wider, an denen wir unser Leben zumeist ausrichten. Seine Texte sind von persönlichen Erfahrungen beeinflusst: So wurde „Hope You're Doin' Better" geschrieben, während er den Kampf eines geliebten Menschen mit einer psychischen Erkrankung verarbeitete. Mndsgn verfolgt das erklärte Ziel, mit Musik die menschliche Existenz zu erforschen und Chronist der Entwicklung des Selbst zu sein: Wie können wir so leben, dass wir uns selbst treu bleiben? Wie können wir Schönheit im Alltäglichen und Ungewohnten finden? Mndsgn ging diesen Fragen bereits auf seinem Stones Throw-Debüt Yawn Zen (2014) nach, gefolgt von Body Wash (2016), einem Album, das stark auf R&B und Boogie der 80er Jahre zurückgreift und einen psychedelischen, kosmischen Blickwinkel einnimmt. Die vergleichsweise rohe, Mixtape-artige Platten Snax und Snaxx folgten 2018 und 2019, zusammen mit dem selbstveröffentlichten Gonna B OK.

Jetzt kommt Mndsgn ins Gretchen und hat neben seinem Album 'Rare Pleasure' auch die dazu gehörende Band The Rare Pleasures dabei. Zusammen führen sie einen verträumt reflektierten und musikalisch komplexen Soundtrack aus Jazz und Psychedelia auf. 

Photo: Shane Sakanoi


MNDSGN

(Stones Throw/US) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin