Navigation Inhalt
MixcloudMixcloud

BERLIN:FM

< BACK
Fr. 23.02. Sa. 24.02. So. 25.02. Mo. 26.02. Di. 27.02. Mi. 28.02. Fr. 01.03. Fr. 01.03. Sa. 02.03. Sa. 02.03. Mo. 04.03. Di. 05.03. Do. 07.03. Fr. 08.03. Sa. 09.03. Sa. 09.03. So. 10.03. Di. 12.03. Mi. 13.03. Do. 14.03. Fr. 15.03. Sa. 16.03. So. 17.03. Mo. 18.03. Mi. 20.03. Mi. 20.03. Do. 21.03. Fr. 22.03. Sa. 23.03. Sa. 23.03. So. 24.03. Mo. 25.03. Di. 26.03. Mi. 27.03. Fr. 29.03. Sa. 30.03. Sa. 30.03. So. 31.03. Mi. 03.04. Fr. 05.04. Sa. 06.04. Mo. 08.04. Di. 09.04. Mi. 10.04. Do. 11.04. Sa. 13.04. Sa. 13.04. Di. 16.04. Mi. 17.04. Do. 18.04. Fr. 19.04. Fr. 19.04. Sa. 20.04. Mo. 22.04. Di. 23.04. Mi. 24.04. Do. 25.04. Sa. 27.04. So. 28.04. So. 28.04. Mo. 29.04. Fr. 03.05. Sa. 04.05. So. 05.05. Mo. 06.05. Di. 07.05. Mi. 08.05. Do. 09.05. Sa. 11.05. Mo. 13.05. Mi. 15.05. Di. 21.05. Mi. 22.05. So. 26.05. Mi. 29.05. Sa. 01.06. Di. 04.06. Mi. 05.06. Do. 06.06. Di. 18.06. So. 23.06. Mi. 26.06. Di. 02.07. Mi. 03.07. Mi. 10.07. Mi. 14.08. Sa. 07.09. Di. 17.09. Mi. 23.10. Sa. 09.11. Fr. 13.12.
Jazz Mi. 27.03.2024
Doors: 19.30
Show: 20.30

THE BAD PLUS

THE BAD PLUS

BOX1

The Bad Plus (Edition Rec./US) *live*
Sean Steinfeger (Opening DJ-Set/D)

*Vorverkauf 25 € plus Gebühren * Abendkasse 30 €*

The Bad Plus: Als Quartett wiedergeboren

The Bad Plus ist eine US-amerikanische Jazzband aus Minneapolis, die im Jahr 2000 als Piano-Trio von Ethan Iverson (Piano), Reid Anderson (Bass) und Dave King (Schlagzeug) gegründet wurde. Genregrenzen gab es für The Bad Plus nie, und wenn, dann galt es, sie zu überwinden. Mit einer fein abgestimmten Mischung aus Jazz-Avantgarde, Progrock, Pop und Klassik waren sie schon immer mehr als ein herkömmliches Piano-Trio. Das Piano ist mittlerweile Geschichte, dafür sind neben den beiden Gründungsmitgliedern Reid Anderson und Dave King der Saxophonist Chris Speed und der Gitarrist Ben Monder Teil der neu formierten Band. Das Quartett verbrachte den Sommer 2021 damit, die Kompositionen des Gründungsduos zu studieren und einen Gruppensound zu entwickeln, der sowohl vertraut als auch entwicklungsfähig ist.

Die musikalische Neuerfindung war von Anfang an Teil der DNA der Formation, die Ende 2022 in neuer Besetzung eine Art zweites Debüt vorlegte. Das Album heißt kurz und unmissverständlich „The Bad Plus.“, ist wie das erste Album der Band selbstbetitelt, setzt aber mit dem zusätzlichen Satzzeichen ein subtiles Zeichen für eine neue Ära. „The Bad Plus.“ klingt rauer, kantiger, experimentierfreudiger und deutlich paritätischer als seine Vorgänger. Die Kompositionsstile von Anderson und King bleiben intakt und liefern jeweils vier neue Kompositionen, die dem modernen Jazz die gleiche Bad-Plus-Kante verleihen, die die Zuhörer von Anfang an in ihren Bann gezogen hat. Die neue Besetzung hat das klangliche Vokabular deutlich erweitert und ist beharrlich auf der Suche nach Brücken zwischen den unterschiedlichsten Genres und Techniken.

In Spitzenzeiten spielen The Bad Plus bis zu 170 Konzerte im Jahr, denn die Kommunikation auf der Bühne und mit dem Publikum ist die Essenz ihres ultramodernen Jazz, der nicht auf puristische Reinheit, sondern auf klangliche Vielfalt und Beweglichkeit setzt. Die vier sind auf dem Weg, den Jazz weiter zu reformieren. Jedes Konzert ist eine Evolution.

präsentiert von hhv

Photo: Cory-Dewald


tix4gigs 28,50 € Online Ticket
resident advisor 28,25 € Online Ticket
Koka36 27,50 € Hardcover Ticket zur Abholung oder Postversand