Navigation Inhalt
MixcloudMixcloud

BERLIN:FM

< BACK
Mi. 07.12. Do. 08.12. Fr. 09.12. Fr. 09.12. Sa. 10.12. Sa. 10.12. So. 11.12. Mi. 14.12. Fr. 16.12. Fr. 16.12. Sa. 17.12. So. 18.12. Mi. 21.12. Mi. 04.01. Fr. 06.01. Sa. 21.01. Fr. 27.01. Sa. 28.01. So. 29.01. Mi. 01.02. Do. 02.02. Fr. 03.02. Sa. 04.02. Mo. 06.02. Fr. 10.02. Fr. 10.02. So. 12.02. Di. 14.02. Mi. 15.02. Do. 16.02. Fr. 17.02. Sa. 18.02. Do. 23.02. Fr. 24.02. Sa. 25.02. Mo. 27.02. Di. 28.02. Fr. 03.03. Sa. 04.03. Fr. 10.03. Sa. 11.03. Mo. 13.03. Do. 16.03. Mi. 22.03. Sa. 25.03. So. 26.03. Di. 28.03. Do. 30.03. Fr. 31.03. Di. 04.04. Do. 06.04. Fr. 07.04. Di. 11.04. Mi. 12.04. Mo. 17.04. Di. 18.04. Mi. 19.04. Fr. 21.04. Sa. 22.04. Sa. 22.04. So. 23.04. Di. 25.04. Mi. 26.04. Do. 04.05. Di. 09.05. Mi. 10.05. Do. 11.05. Fr. 12.05. Do. 18.05. Di. 27.06.
Jazz, HipHop
Fr. 10.02.2023 19.30 h

EZRA COLLECTIVE @ Metropol

EZRA COLLECTIVE @ Metropol

BOX1

Ezra Collective (UK) *live*

Doors: 19.30h
Show: 20.30h

Minimum Age: 16

*Presale 22 € plus fee * Box Office 25 €*


Ezra Collective sind mit neuem Album auf Tour.

Ezra Collective gehören zu den führenden Architekten der progressiven Jazz Bewegung Londons. Jazz, Grime, Afrobeat und Hip-Hop gehen fließend ineinander über und Genregrenzen werden schneller überwunden, als man überhaupt zuhören kann.

Die Mitglieder der Band, bestehend aus Femi (der auch für Gorillaz spielt) als Schlagzeuger und Bandleader, Joe Armon-Jones an den Tasten, James Mollison am Saxophon, Ife Ogunjobi an der Trompete und Femis jüngerem Bruder TJ an der Bassgitarre – kamen 2012 im Teenageralter im Rahmen einer Musikbildungsinitiative am South Bank Centre in London zusammen.

Seit 2016 veröffentlichen Ezra Collective Musik, 2018 erschien ihr Stück „Pure Shade“ neben anderen herausragenden Akteuren der jungen Londoner Jazz Szene auf dem Sampler „We Out Here“, herausgebracht von Brownswood Recordings, dem Label von BBC-Moderator und Jazz-Enthusiasten Gilles Peterson, der dem Ezra Collective im selben Jahr die Auszeichnung „Best Jazz Album“ für die EP „Juan Pablo: The Philosopher“ verlieh.

Nach der von der Kritik gefeierten Veröffentlichung ihres Debütalbums You Can't Steal My Joy (2019) und einem explosiven Glastonbury-Auftritt, der den britischen Jazz in ungeahnte Höhen katapultierte, stand eine Welttournee an, die leider der Pandemie zum Opfer fiel.

Die Zeit im Lock down allerdings haben sie genutzt. Erschienen ist jetzt das über einen Zeitraum von 18 Monaten produzierte Album Where I'm Meant To Be. Bereits die erste Single Victory Dance ist eine pulsierende, süchtig machende Hymne. Ein Afro-Cuban-Salsa-Jazz-Afrobeat-Smash-up, den man unbedingt live erleben möchte.

Das Album, auf dem auch Sampa The Great, Kojey Radical, Emile Sande und Nao zu hören sind, ist das Produkt jahrelanger gemeinsamer Improvisationen auf der Bühne und hebt die Auseinandersetzung mit Hip-Hop, UK Club Sounds, Jazz und Afro Beats auf die nächste Stufe. 

Präsentiert von Cosmo.

Photocredit: @ emerged agency


tickets.de 24,20 € Online-Ticket / print@home
koka36 24,20 € Selbstabholung oder Postversand
resident advisor 25 € Online-Ticket / print@home