DATES
NEWSLETTER  >
Electronica
Fr. 26.10.   23.00 h

K7! DJ-KICKS: MOUNT KIMBIE (Dj Set) + WEVAL (Dj Set) @ IPSE

TICKETS


flyer
BOX1

Mount Kimbie (Warp/UK)
Weval (Kompakt/NL)

Support: Koffäin Soundystem

*Presale 12 €/ 15 €/ 18 € plus fee * Box Office tba €*


Mount Kimbie & Weval: Aktuelle und kommende Stars der Electronica.

Mount Kimbies erstes Album „Crooks & Lovers“, das die beiden 2010 veröffentlichen, kann man problemlos als Meilenstein der Electronica bezeichnen. Ploppende Beats und instrumentale Klänge treffen auf wilde, melodische Spielereien und Glitch-Sounds. Bereits auf diesem Longplayer war zu spüren, wie sich das Duo allmählich von dem Kontext der Club zu lösen versucht. Doch statt sich von dem Erfolg des Albums einlullen zu lassen, hat das Duo es sich zum Ziel gemacht, aus dem eigens gesetzten Rahmen auszubrechen und eben nicht einfach weiterhin das gleiche zu produzieren.

Dieser Anspruch schlägt sich deutlich im Sound ihres zweiten Albums “Cold Spring Fault Less Youth“ nieder. Die Platte ist zwar spürbar poppiger aber dennoch nicht wirklich eingängiger als der Vorgänger. Die Beats sind teilweise noch vertrakter, noch komplexer und das allgemeine Klangbild noch mehr von Details und Glitches durchsetzt. Diesen Spagat bekommt sonst kaum einer hin - eine klare Richtung vorzugeben und danach noch weniger in eine Schublade zu passen als zuvor.

Im September 2017 veröffentlichten Mount Kimbie ihr langerwartetes drittes Album "Love What Survives". Bereits die Vorabsingles "We Go Home Together" featuring James Blake und "Marilyn" featuring Micachu haben einen wahren Hype ausgelöst und zugleich gezeigt, dass sich die Combo klanglich weiterentwickelt. Mit diesem Album haben Mount Kimbie einen großen Schritt weg vom digitalen, hin zum instrumentalen Sound gemacht, was sich auch in ihren Live-Shows inklusive Band zeigte.

Dass Mount Kimbie nun ihren Beitrag zur legendären Mix-Reihe DJ Kicks beitragen können, ist längst überfällig und darum umso begeisternder. Traditionell gehören zu einem Mix dieser Reihe immer auch eigene Produktionen. Ihre neue Nummer "Southgate" konnten wir uns bereits auf Rinse FM anhören. Es klingt abgedroschen, aber Mount Kimbie bleiben anders und so lässt uns der neue Track sprachlos und hungrig nach mehr zurück. Wir freuen uns darauf, das ganze Set und sicher noch viel mehr in der Ipse hören zu können.

Hört man Wevals Musik zum ersten Mal, fragt man sich vielleicht, welch geniale Legenden sich wohl dahinter verbergen. Die unglaublich catchigen Arrangements des niederländischen Duos wirken wie von einer feinen Pop-Magie durchzogen, die bisher nur wenige so hinbekommen haben.

Die zwei jungen Ausnahmetalente Harm Coolen und Merijn Scholte Albers sind die Köpfe hinter diesem Projekt aus verträumt emotionaler, jedoch hochdynamisch anmutender Electronica mit dem gewissen Hang zu dramatisch-epischen Melodien. Wevals Sound hat eine schlicht berauschende Wirkung und damit schon unzählige Clubs und Festivals überall in Europa zum vibrieren gebracht.

Mit ihrer 2013 veröffentlichten äußerst beeindruckenden „Half Age“-EP fanden Weval ihr Zuhause beim Kölner Label Kompakt. 2014 kam dann die „Easier“-EP, mit der sie ihre ganz eigene Definition von Crossover-Pop weiter verfolgten. Im Jahr darauf erschien „It’ll Be Just Fine / Grow Up“, ein Werk, mit dem die beiden Produzenten tiefer als jemals zuvor in die Sphären des Electronic-Funks eintauchten.

Ihren bisherigen Höhepunkt fand Wevals musikalische Expedition allerdings 2016 mit dem Release ihres langerwarteten Debüt-Albums „Weval“ – defintiv keine Ansammlung austauschbarer Tracks, sondern eine organisch fließende Platte mit emotionaler Tiefe, die von Anfang bis Ende einem roten Faden folgt.

Wir freuen uns sehr darauf, Mount Kimbie und Weval gemeinsam mit zwei großartigen DJ-Sets in der Ipse erleben zu können. Unterstützt werden sie dabei vom Koffäin Soundsystem.

https://soundcloud.com/mountkimbie
https://soundcloud.com/weval


Mount Kimbie

(Warp/UK) Electronica

Weval

(Kompakt/NL) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin