DATES
>
Electronica, Bass

Colours of Bass: EKALI & GRAVEZ

TICKETS


flyer
BOX1

Ekali (CAN)
Gravez (HW&W/USA)
Grzly Adams (Full Scale/D)
Soulmind (Through My Speakers/D)

*Presale 8 € plus fee*
*Box Office 10 € before 0.30h, 12 € after*


Ekali & Gravez: Wunderkinder der Bass-Musik.

Mit atmosphärischen Collagen an der Schnittstelle von Nu Soul und Bass und dem vielzitierten Writing Credit auf Drakes Mixtape-Album „If You're Reading This It's Too Late”, macht der kanadische DJ und Produzent Ekali seinem Ruf als Wunderknabe alle Ehre. Aufgewachsen zwischen Mayne Island und Vancouver, spielte er in der preisgekrönten Indie-Band Said The Whale, bevor er sich vor gut zwei Jahren der elektronischen Musik zuwandte und sich dem super-coolen Flow-Fi-Collective anschloss.

Für Pat Lok und What So Not fertigte er Neu-Interpretationen an, und nach einem Remix von Tinashes „Days In The West” fand sich der Junge über Nacht im Spotlight der Electronica-Szene wieder. Wenig überraschend, dass er im selben Jahr - übrigens als einziger Kanadier - zur Red Bull Music Academy eingeladen wurde, wo er u.a. spontan einen Track mit Producer-Legende Om'Mas (Frank Ocean) schrieb.

Mit selbst produzierten hunderttausendfach gehörten Follow-ups wie „Unfaith” (der Song, der für Drakes „Wednesday Night Interlude” gesamplet wurde) und dem Remix für Big Seans „Blessings” hat Ekali allen Grund, hoffnungsvoll nach vorne zu schauen. Für einen perfekten Sonntag zuhause im Bett bereicherte der Multiinstrumentalist mit seiner fortschrittlichen, lieblich-nebligen Version von Trap und R’n’B Songs auch eine Größe wie Flume.

Bei seinem Remix von „Smoke & Retribution” horcht nicht nur die internationale Elektronik-Szene auf. Dabei betreibt er das Spiel mit der verschobenen Vortragsweise und dem gleichzeitigen Aufbrechen klassischer Songstrukturen auf beinahe jedem der Songs. Zum Eingrooven auf heute Abend kann man sich ja mal seinen aktuellen „Awakening – Mix.1” auf soundcloud anhören.

Für die Compilation „All Trap Music Vol.5” steuerte er im letzten Jahr gemeinsam mit Gravez den Remix von „Mind” (Skrillex & Diplo) bei. Mit Remixen von Drake, Jaden Smith, The Weeknd und sogar Justin Bieber konnte sich der amerikanische Produzent Gravez dank seines einprägsamen Stils international einen Namen machen. Er vereint Electro mit Funk, fügt dem ganzen eine große Portion Bass hinzu und kreiert so einzigartige Future-R&B-Tracks.

Inspirieren lässt sich der aus Atlanta stammende Künstler sowohl von Electropop und Deep House als auch von R&B, Soul und Trap – und diese Vielfältigkeit hört man seinen eigenen Produktionen auch an. Der 23-Jährige, der schon mit renommierten Künstlerkollektiven wie Soulection und HW&W Recordings zusammengearbeitet hat, arbeitet aktuell an seiner Debüt-EP „New Blood“.

Gemeinsam mit Soulmind & Grzly Adams freuen wir uns auf eine spannungsgeladene Nacht. 

https://soundcloud.com/ekalimusic
https://soundcloud.com/gravez
https://soundcloud.com/soulmind
https://soundcloud.com/grzly-adams


Ekali

(CAN) Bass

Gravez

(HW&W/USA) Electronica

Grzly Adams

(Full Scale/D) Bass

Soulmind

(Through My Speakers/D) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin