DATES
NEWSLETTER  >
Drum'n'Bass
Sa. 09.03.   23.30 h

RECYCLE - Berlin's finest Drum'n'Bass: EATBRAIN NIGHT


flyer
BOX1

RECYCLEState of Mind (Blackout/NZ)
Jade (Eatbrain/HU)
Fourward (Shogun/UK)
Coppa (Eatbrain/UK)
Yoru (Capital Steppaz/D)
N'Dee (Recycle/D)
MC Jamie White (Recycle/D)

BOX2

DREIGROSCHENDISKODreiGroschenDisko (D)

*8 € before midnight * 12 € after*

Eatbrain: Die Top-Adresse für Neurofunk.

Seit 2011 mischt das ungarische Eatbrain-Label die internationale D'n'B-Szene auf. Der Fokus stand von Beginn an fest: Es geht um brettharte, rasiermesserscharfe Neurofunk-Sounds. Mit über 70 Releases, darunter von internationalen Größen wie Black Sun Empire, Teddy Killerz oder Neonlight, entwickelte sich das Label langsam aber sicher zu einer der weltweiten Top-Adressen in Sachen für das Subgenre - und wir sind sehr froh, dass sie uns wieder einen Besuch abstatten.

Dass Neuseeland ein Quell guter Musik ist, wird mit State of Mind mal wieder unter Beweis gestellt. 2004 schlossen sich die beiden Kumpel Patrick und Stu zu diesem Projekt zusammen, und seitdem geht es für die Jungs praktisch nur bergauf. Seit 2007 sind sie mit ihrer eigenen Plattform SOM Music dabei, 2009 wurde das Album „Faster Than Light“ veröffentlicht und der „Next Level Podcast“ gestartet. Ihr dritter Longplayer „Nil by Ear“ erschien im April 2011, seither kursieren dauerhaft meist mehrere ihrer Stücke gleichzeitig unter den Top 100 der bekanntesten Drum’n’Bass-Downloadplattformen. Auch bei ihrem vierten Studioalbum „Eat The Rich”, das auf Blackout erschien, bleiben die Neuseeländer ihrer Linie treu – 14 Tracks pure Primetime, technisch beeindruckend, stark produziert und kristallklar im Sound-Bild.

Ihren ununterbrochenen kreativen Output verpackten sie seitdem in einige sehr kernige EPs, von denen „The Violent Five”, die unfassbar geile Kollabo mit Black Sun Empire, das absolute Highlight darstellt. Hammerharte Snares, knallende Kickdrums und ein donnernder Sub-Bass sowie ein scheinbar unendliches Angebot an infektiösen Basslines und thematischen Effekten erreichen mit Sicherheit eine optimale Zufriedenheit auf dem Floor.

Der Gründer des renommierten Neurofunk-Labels Eatbrain heißt Jade, kommt aus Ungarn, ist seit über einem Jahrzehnt ein fester Bestandteil der internationalen Drum’n’Bass-Szene und ist in dieser Nacht selbstverständlich auch dabei. Bereits 2006 war er mit zwei Tracks auf dem Black Sun Empire Album „Endangered Species” vertreten, 2010 veröffentlichte er sein Album „Venom“ auf Citrus Recordings mit aufregenden und zugleich experimentierfreudigen Tracks. Seine energiegeladenen Produktionen und Sets gehen an niemandem unbemerkt vorüber.

Das Producer-Kollektiv Fourward gründete sich 2007 mit reichlich Inspiration ihrer Lieblingskünstler Bad Company, Noisia, Ed Rush und Optical. Es dauerte nicht lange, bis sie auf den Labels DSCI4 und Virus Recordings ihren Durchbruch feiern konnten. Mittlerweile lieferten sie sogar Releases auf Labels wie Vision, Audioporn und Shogun Audio ab. Ihren Sound entwickelten sie von da an stets weiter, und so klangen ihre Tracks mit der Zeit zwar immer feiner und ausproduzierter, zugleich aber auch immer rabiater und progressiver. Fourward sind ware Meister darin, Härte mit handwerklichem Geschick und nicht mit dem Holzhammer zu erzeugen, was sie aktuell zu einem der spannendsten Neurofunk-Acts macht. Ihre neuste EP veröffentlichten sie – es könnte nicht passender sein – auf Eatbrain.

Komplettiert wird die Reisegruppe in dieser Nacht von MC Coppa, der die Eatbrain-Crew regelmäßig zu ihren Gigs begleitet. Darüber hinaus steht unsere Recycle-Crew in Form von Yoru, N'Dee und MC Jamie White zur Unterstützung parat. Zur musikalischen Abwechslung gibt es in Box2 es in dieser Nacht wieder Electronica von der Dreigroschendisko.

https://soundcloud.com/eatbrain
https://soundcloud.com/stateofmindnz
https://soundcloud.com/jadednb
https://soundcloud.com/fourward
https://soundcloud.com/coppakid
https://soundcloud.com/dreigroschendisko


State of Mind

(Blackout/NZ) Drum'n'Bass

Jade

(Eatbrain/HU) Drum'n'Bass

Fourward

(Shogun/UK) Drum'n'Bass

Coppa

(Eatbrain/UK) Drum'n'Bass

Yoru

(Capital Steppaz/D) Drum'n'Bass

N'Dee

(Recycle/D) Drum'n'Bass

MC Jamie White

(Recycle/D) Drum'n'Bass

DreiGroschenDisko

(D) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin