DATES
>
Drum'n'Bass
Sa. 26.05.   23.30 h

RECYCLE presents: SOUL IN MOTION ft. BAILEY, NEED FOR MIRRORS & DILLINJA


flyer
BOX1

Bailey (Soul in Motion/UK)
Need For Mirrors (Soul in Motion/UK)
Dillinja (Valve/Metalheadz/UK)
Emma Deluxe (Yard Beats/AUS)
Flower (Recycle/D)
MC Jamie White (Recycle/D)

Box2: Dangerous Drums
Tanith
Vela
Arzt
Badkat
Rollin Thunder
Soulhunter
Ed 2000

*8 € before midnight * 12 € after*
*all tickets cash at night * no presale*


Soul in Motion: Die Londoner Drum'n'Bass-Institution

„Soul in Motion” bedeutet heute Nacht bei uns: Kommt rum – es lohnt sich. Wenn es ein Trademark gibt, für das Dillinja steht, dann ist es der Bass. Kategorie richtig fett. Wie kein anderer im Drum’n’Bass-Sektor versteht Karl Francis sein Produktionshandwerk, damit es ordentlich knallt im Karton. Goldie, mit dem Dillinja bei dessen Album „Timeless“ zusammenarbeitete, bezeichnete ihn schon damals als „Bass Explorer“ und von anderen Zeitgenossen wird er unbestritten als Meister der Drums und Bässe gesehen.
Sein Label Valve Recordings, was er zusammen mit seinem besten Kumpel Kevin „Lemon D“ King führt, dient hinsichtlich richtig guter Sound-Intentionen als Schlüssel für weitere Spielereien - urban style music für Bassboxenkiller sozusagen. Möglichst obsessiv ultra-tiefe Frequenzen ausloten und unter präzisen Techno-Anleihen, vermischt mit der Robustheit gesampelter Hip Hop-Beats, dem Stereotypen ein Bein stellen. Stets präsent ist dabei die großstädtische Funk-Rezeption, oder besser eine Art apokalyptischer Rebell-Funk, mal clever, mal bösartig und manchmal einfach nur wunderschön durchstrukturiert.
Mit Killer-Tunes wie „Acid Track“, „Hard Noize“ oder „Grimey“, seinen zeitlosen Alben „Cybotron“ und „My Sound“ sowie den fantastischen Kollaborationen mit Lemon D („Big Bad Bass und „The Killa-Hertz“) hat er schon jeden Floor zusammengebrummt. Denn Dillinja ist ein astreiner Rudeboy, der in erster Linie das Haus rocken will. Seine DJ-Sets stehen seinen Produktionen in nichts nach. Wenn einer dem Terminus „Drum’n’Bass“ gerecht wird, dann ist es Dillinja!
Bailey zählt zweifelsohne zu den bemerkenswertesten DJ-Größen im Drum’n’Bass-Business und jetet für das Londoner Label Metalheadz um die halbe Welt. Im Jahre 2002 bekam er seine eigene Radio-Show beim BBC, wo er und seine Show in den letzten Jahren mit zahlreichen Auszeichnungen und Awards gekrönt wurden. Das DJing steht jedoch nach wie vor im Mittelpunkt seiner Karriere. In Sachen Mixing Skills gehört der Label Head und Turntable Assassin der Metalheadz Crew international zur ersten Garde.
Need For Mirrors ist der gebürtige Neuseeländer Joe Moses, der inzwischen in London lebt und neben dem eigenen Label Zoltar auch gemeinsam mit Bailey die Clubnacht namens „Soul in Motion“ gründete. Als Produzent veröffentlicht Need For Mirrors auch auf allen wichtigen Labels des Genres, wie Metalheadz, Hospital, Shogun Audio, V Records, Digital Sound Boy und Dispatch. Er wird heute bei uns seine klaren-technoiden Sounds in Kombination mit Reggae-Elementen, scharfen Beats, futuristischem Gefühl und wohligen Subbässen präsentieren.
Als wäre das Line-up nicht schon großartig genug: In Box2 freuen wir uns auf eine 'Dangerous Drums Classics'. Seit fast 20 Jahren gibt es diese großartige Breakbeat-Veranstaltungsreihe um ED 2000. In dieser Ausgabe widmen sich die Urgesteine der Berliner Breakszene, allesamt Dangerous Drums-Residents der ersten Stunde, zusammen mit ein paar Newcomern den letzten zwei Dekaden des Breaks und Bass. Das bedeutet: Kronjuwelen auf die Ohren.
Wir freuen uns auf dieses Get-Together!

https://soundcloud.com/baileyintabeats
https://soundcloud.com/needformirrors
https://soundcloud.com/dillinja
https://soundcloud.com/tanith
https://soundcloud.com/dj-flower


Bailey

(Soul in Motion/UK) Drum'n'Bass

Need For Mirrors

(Soul in Motion/UK) Drum'n'Bass

Dillinja

(Valve/Metalheadz/UK) Drum'n'Bass

Emma Deluxe

(Yard Beats/AUS) Drum'n'Bass

Flower

(Recycle/D) Drum'n'Bass

MC Jamie White

(Recycle/D) Drum'n'Bass

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin