DATES
>
Drum'n'Bass, House
Sa. 09.12.   23.30 h

21 YEARS RECYCLE - Berlin's finest Drum'n'Bass ft. FABIO b2b GROOVERIDER, NU:TONE b2b LOGISTICS & RECYCLE-CREW


flyer
BOX1

Fabio (Creative Source/UK)
Grooverider (Metalheadz/Prototype/UK)
Nu:Tone (Hospital/UK)
Logistics (Hospital/UK)
N'Dee (Recycle/D)
Survey (Invisible/Recycle/D)
Flower (Recycle/D)
Mr. Jay (Recycle/D)
MC Mace (Recycle/D)
MC Jamie White (Recycle/D)

BOX2

Money $ex Records TakeoverDelfonic (Oye Records/D)
Jan Brauer (BrandtBrauerFrick/D)

VJ Flimmerkiste

*8 € before 0h, 12 € after*

*all tickets cash at night * no presale*


21 Jahre Recycle - 21 Jahre Drum'n'Bass vom Feinsten

21 Jahre Recycle – das feiern wir mit einem hochkarätigen Line-up. Seit unserem ersten Lebensjahr ist Grooverider regelmäßiger Ehrengast der Veranstaltungsreihe. Heute ist er back2back mit seinem langjährigen Weggefährten Fabio bei uns. Die beiden zählen seit den späten 80er Jahren zu den führenden DJs und Produzenten im Vereinigten Königreich. Ganz nebenbei erwähnt, gelten sie als Godfathers of Drum’n’Bass.

Im Jahre 1991 begannen Fabio und Grooverider den düsteren Breakbeat-Sound (UK Hardcore) in Londoner Clubs aufzulegen und sind als Pioniere des Genres mitverantwortlich für den Erfolg von Jungle / Drum’n’Bass. 1994 gründete Grooverider sein eigenes Label Prototype Records und veröffentlichte Platten von Dillinja, Photek und Ed Rush.

Nach seiner erfolgreichen Compilation „The Prototype Years“ (1996) folgte 1998 mit „Mysteries of Funk“ sein Solo Debüt auf Longplayer, und als Remixer arbeitete er unter anderem für Herbie Hancock, 808 State oder Björk. 2001 drang der gute Ruf von Fabio und Grooverider zur BBC vor, die das Gespann für eine exklusive wöchentliche Drum'n'Bass-Sendung auf Radio 1 engagierte, bis sie nach 14 Jahren die Show an Friction abgaben. Um einen tiefen Einblick in ihren persönlichen Soundkosmos zu bekommen, empfiehlt sich nach wie vor ihr drei CD-starkes Album „Masterpiece” auf Ministry Of Sound (2010).

Mit Logistics und Nu:Tone beehren uns zwei Brüder aus Cambridge, die zu den beliebten Aushängeschildern des renommierten Londoner Drum’n’Bass-Labels Hospital Records zählen. Mit seiner Debüt-Doppel-CD „Now More Than Ever“ und seinem zweiten Langspieler „Reality Checkpoint“ zeigte Logistics, wie fortgeschrittener Drum’n’Bass nach über 15 Jahren Musikgeschichte klingen kann. Auch auf weiteren Alben wie „Crash, Bang, Wallop“, „Fear Not“, „Polyphony” und „Electric Sun” blieb er seinem unverkennbaren Stil treu.

Sein Bruder Dan Gresham aka Nu:Tone wurde bereits im Frühling 2003 von Tony Colman und Chris Goss für deren Label gesignt. Zwei Jahre später veröffentlichte Nu:Tone sein Debütalbum „Brave Nu World“ mit reichlich Funk und Soul. Nach „Back Of Beyond“ und „Words And Pictures“ beeindruckte sein viertes Studio-Album „Future History” mit einer tanzbaren Mischung aus aktuellem Drum'n'Bass und klassischen Jungle-Elementen.

Mit einem Mix aus radiotauglichen Vocal-Tracks und Next Level Dancefloor-Killern gelingt es Logistics und Nu:Tone immer wieder, für viel Euphorie zu sorgen. Zusammen mit unseren Residents Survey, N’Dee, Flower, Mr. Jay, MC Mace & Jamie White freuen wir uns auf euch alle, um unser Jubiläum zu zelebrieren.

https://soundcloud.com/djfabiodnb
https://soundcloud.com/djgrooverider1
https://soundcloud.com/nutone
https://soundcloud.com/logisticsmusic
https://soundcloud.com/surveybeats
https://soundcloud.com/smoothctrl
https://www.mixcloud.com/MrJay_CapitalSteppaz/
https://soundcloud.com/dj-flower
https://soundcloud.com/the-m-aka-mace-mc
https://soundcloud.com/delfonic


Fabio

(Creative Source/UK) Drum'n'Bass

Grooverider

(Metalheadz/Prototype/UK) Drum'n'Bass

Nu:Tone

(Hospital/UK) Drum'n'Bass

Logistics

(Hospital/UK) Drum'n'Bass

N'Dee

(Recycle/D) Drum'n'Bass

Survey

(Invisible/Recycle/D) Drum'n'Bass

Flower

(Recycle/D) Drum'n'Bass

Mr. Jay

(Recycle/D) Drum'n'Bass

MC Mace

(Recycle/D) Drum'n'Bass

MC Jamie White

(Recycle/D) Drum'n'Bass

Delfonic

(Oye Records/D) Funk, Electronica

Jan Brauer

(BrandtBrauerFrick/D) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin